Raubfische Forum Forum

  

left.gif (58 Byte)Themenright.gif (59 Byte)


  
Forellen

  
Hecht

  
Aal

  
Karpfen

  
Barsch

  
Zander

  
Info-Seite



Weitere Aal-Seiten
s

left.gif (58 Byte)Seitenright.gif (59 Byte)


Leuchtschwimmer

Blitzstart

Kapitale fangen

Helle - Nächte

Raubaal

Hochwasser

Tauwurm

Was Aale mögen

Trübe Wasser

Madenorgie 

Köderfische

trans1x1.gif (43 Byte)

left.gif (58 Byte)Windowsright.gif (59 Byte)


**  Windows 7

trans1x1.gif (43 Byte)trans1x1.gif (43 Byte)trans1x1.gif (43 Byte)  

    
Aale -  SPEZIAL



 

 

            Köderfisch & Krabben
                                   

 

 

Die richtigen Aromastoffe im Körbchen und die Aale beißen.

 

Futterkorb:
Das Vorfach sollte nicht zu lang sein. Größen zwischen 30 cm und 1 Meter reichen vollkommen aus.

 


Krabbenfleisch
Ein sehr fängiger Köder ist die Wollhandkrabbe, die sich gerade gehäutet hat. Der Körber der Krabben wird ganz oder halbiert auf einen großen Einzelhaken gesteckt. Sollten Sie keine Wollhandkrabben zur Verfügung haben, können Sie auch Flußkrebse einsetzen. 




Sie werden in Stücken von 5 cm Länge angeboten. Kleinere Krebse können Sie ganz auf den Haken stecken. Fangen können Sie die Krebse entweder mit Krebstellern oder leeren Blechdosen
.

 

Montagen:
Mit dieser Montage ( Bild ) können Sie den Aal an Ihren Angelplatz locken. Ich Benutze meistens Maden und zerkleinerte Köderfische, die ich in den Futterkorb lege. Dieser Geruch zieht die Aale Unwiderstehlich an.


Die Aale scheinen eine Vorliebe für ganz bestimmte Köder zu haben. Zwar ist der Tauwurm immer noch die Nr.1, die meisten Aale werden damit gefangen, doch sehr oft auch die kleineren Aale.



Der Köder:
Große und kapitale Aale mögen handfeste Köder : An erster Stelle steht der tote Köderfisch. Ich Benutze den Gründling, da dieser über lange Zeit sein festes Fleisch behält und so auch über längere Zeit eingesetzt werden kann, was beim Nachtfischen sehr wichtig ist und vom Zander auch gerne genommen wird.

TIP: Sorgen Sie auch für eine gute Beleuchtung. Am besten ist es mit einer Stirnlampe. Hier haben Sie immer die Hände frei.
Raucher sollten unbedingt Handschuhe anziehen, wenn Sie den Köder an den Haken anbringen.
Durch seinen unglaublichen Geruchssinn
wird er fast immer Rauchköder meiden.


www.raubfische.de
   Sportfischerforum  **Impressum  www.bildagentur-springer.de