Raubfische und Sportfischer - Forum  
Zurück   Raubfische und Sportfischer - Forum

Managed Server Seite bewerten
Views: 2394 Druckbare Version zeigen Jemanden per E-Mail auf dieses Thema hinweisen RSS Feed anzeigen. Diese Seite als PDF Dokument anzeigen.
Geschrieben: 12.08.2012 um 11:48 von bernd
Managed Server
bieten in den Neuesten Serverbereichen für all die welche Performance und Power in den wichtigsten Hardwareanforderungen brauchen Komponenten an die Datensicherheit und Flexibilität sowie ultimative IT Professionalität in bezahlbarer Machbarkeit bereitstellen. Natürlich hat dieser Service auch seinen Preis und liegt weit über den Kosten eines Root Servers die sich sehr schnell wieder refinanziert haben durch Einsparungen im Personalaufwand / Zeitaufwand sowie Hardware Konfiguration und Datensicherheit. Dazu kommt noch das die ganze Power und Performance sowie Bandbreite mit keinem anderen Benutzer geteilt werden muss, sondern ihrer alleinigen Administration unterliegt. Dieser Faktor ist nicht von der Hand zu weisen, da viele Mittelständige Firmen auf diese Server zwischenzeitlich zurückgreifen aus Kostengründen aber auch aus Sicherheitsgründen. Managed Server sind wesentlich teurer wie Beispielsweise ein Root Server, dafür braucht man sich aber um nichts weiteres kümmern, da dies der Managed Server Hoster übernimmt.

Klare Vorteile sind zu erkennen bei der Betriebssicherheit und nicht zu vergessen die Datensicherheit. Einsparungen als Kostenfaktor in der Serverbetreuung übergibt man somit an den Provider der alle Sicherheitsrelevanten Maßnahmen übernimmt. Ziel ist es Verfügbarkeit und Sicherheit ganz in die Hände des Providers zu legen ohne damit sich auseinander setzen zu müssen.


Welche Vorzüge gerechtfertigten einen Managed Server gegenüber anderen Server.
Diese Frage ist eigentlich schnell zu beantworten und hebt in kurzen Darstellungen die Vorzüge heraus. Die große Anzahl und Möglichkeiten im Serverhosting aber auch die damit verbunden Pflichten im Administrationsbereich stellen viele Anwender vor das Problem sich in dieser Materie nicht auszukennen. Hier geht es ja nicht nur darum einen Server zu besitzen, sondern auch um die Pflichten die bei einem Serverbetrieb auf den Anwender zukommen. Einfach mal schnell einen Server mieten ist überhaupt kein Problem. Meistens geht es hier um Root Server die ein Fachspezifisches wissen des Anwenders voraussetzen um diesen Root Serverbereich so professionell wie möglich zu Administrieren und zu verwalten. Da sich nicht alle in diesem Bereich auskennen und auch nicht die Zeit dazu haben gibt es die Managed Server. Kommen sie nicht in die Versuchung auf Grund des niedrigen Preises einen Root Server zu mieten, wenn keinerlei Programmierkenntnisse vorhanden sind. Sehr schnell werden Sie an ihre Grenzen stoßen und der Server wird zu einem Desaster für den Anwender. Also Finger weg von einem Root Server wenn man sich nicht damit auskennt.

Zusatzprogramme werten einen Managed Server positiv auf.
Datenbanken sind hierbei ein wichtiges Kriterium und werden zwischenzeitlich von allen Host Server Anbietern funktionsfähig in unterschiedlicher Anzahl angeboten. Hier ist ein Volumen von 50 Datenbanken die alle einzeln Aktiviert werden können ein gutes Standbein für einen Managed Server. Die Anzahl der frei zur Verfügung stehenden MySQL Datenbanken kann von Anbieter zu Anbieter sehr unterschiedlich sein und sollte genauestens abgewogen werden ob diese Anzahl ausreicht oder erweiterbar ist. Die großen Anbieter dieser Branche binden noch etliche Open Source Installationen an die meistens Content Management fähig sind und somit eine solide Grundlage bereitstellen den Start oder die Erweiterung funktionell durchführen zu können auf Basis eines Managed Servers. Standard Open Source Programme wie Joomla oder WordPress zählen zu den an meisten angebotenen Integrationsprogrammen und werden wenn man den Hostern glauben kann an Hand der -downloads sehr stark fragmentiert. Funktionalität sowie Aktualität wird in dieser Preisklasse verbunden mit Sicherheit im Backend Bereich gewährleistet und sorgt dafür das der Server immer auf den neuesten Technischen Stand ist.
  • Vorteile
    Es brauchen keine umständlichen Updates auf den Server geladen werden und ebenso entfällt die Serververwaltung welche vom Hoster übernommen wird.


    Nachteile :
    Kein Root Zugriff . Software kann nur installiert werden , wenn diese nicht gegen Richtlinien des Providers verstoßen oder sonstige Sicherheitsrisiken beinhalten.
  1. Managed Server bedürfen keiner weiteren Intervention seitens des Benutzers in Puncto :
  2. Sicherheit
  3. Konfiguration und Technik.
  1. Hilfe meine Ressourcen und Performance reichen nicht mehr.
    Viele Anwender aus dem Businessbereich aber auch Privatpersonen,wechseln meistens deshalb auf einen Managed Server weil die Ressourcen und Performance hinten und vorne nicht mehr stabil laufen und eine Lösung gefunden werden muss. Webhosting Pakete haben nur eine bestimmte Anzahl von Ressourcen wie MySQL Datenbanken oder aber auch Speicherplatz. Ist die Traffic Spitze einmal erreicht und lassen sich etwa einige Programme nicht installieren durch die auflagen der Provider dann wird es Zeit auf einen Managed Server zu wechseln. Nachdem man sich auf dem Servermarkt umgesehen hat und je nach dem wie Fit man ist solch ein System eventuell selber zu Administrieren, fällt die Entscheidung in den meisten Fällen auf einen Managed Server da hier die Komponenten zum Administrieren bereits vom Hoster vorinstalliert wurden und dieser den Server ständig überwacht und wichtige Wartungsarbeiten durchführt. Gleichzeitig brauch kein Fachpersonal für IT Aufgaben wie bei einem Root Server mit ins Boot gezogen werden, da dieser Administrative - Aufwand entfällt und keinerlei weitere Zusatz kosten aufkommen. Alles wichtige Faktoren die gegeneinander abgewogen werden müssen bei einem eventuellen Wechsel zu einem Managed Server. Ist dieser Wechsel mal vollzogen, werden sehr schnell die Vorzüge hervor treten und brauch sich um nichts anderes mehr zu kümmern.
  • AGBs sorgfältig durchlesen bevor ein Vertragsabschluss ansteht.
    Anwender sollten sich diese Informationen genauestens durchlesen, damit bei einem eventuellen Wechsel keine bösen Überraschungen ans Tageslicht treten, nur auf Grund nicht gelesener Textpassagen.
    Benutzerzahlen solcher Server Anwendungen zeigen einen stetigen Anstieg und sind in der Branche stark umkämpft auch auf Grund der Marge die hier erzielt wird. Monatliche oder Quartals Zahlungen aber auch ganz jährliche Verträge sind hier an der Tagesordnung und können nicht vereinheitlicht werden, da die einzelnen Anbieter hierzu unterschiedliche Pakete anbieten. Einige Hoster verlangen auch Einrichtungsgebühren die sehr unterschiedlich ausfallen können, bis hin zu Vertragslaufzeiten. Ständige Bewegungen in diesem Business bieten aber starke Preisunterschiede wo eine vorherige Informationstour bei verschiedenen Anbietern sich lohnt.
Managed Server spielen in der Kategorie Mittelklassenwagen
um hier einen Vergleich nennen zu können. Durchdachte Technik und die heute immer wichtigere Sicherheit im Bereich der Webserver Administration gestalten die Benutzung für den zukünftigen Anwender sehr Benutzerfreundlich. Ohne hier Stress ausgesetzt zu sein kann auch jeder der nur etwas Ahnung hat die Administration seinen Server so einrichten wie es die Benutzeroberfl?che des Betriebssystems zulässt.
  • KVM Technik Steuerung ist Standard
    und man sollte auf diese Technik nicht verzichten denn die Abkürzung KVM heißt nichts anderes wie Bildschirm, Maus und Tastatur gesteuert werden können. Hier hat der Anwender einen vollwertigen Server zur Hand, was noch nicht vor all zu langer Zeit unmöglich oder nur von einer kleinen Klientel bedienbar war.
Sicherheit und Firewall sind Trümpfe die ein Managed Server prädestiniert
und deshalb fundamental wichtig sind um einen geordneten Serverbetrieb zu gewährleisten.
Hier brauch sich also niemand mehr darum kümmern, sondern der Hoster bringt diese Serviceleistung durch sein IT Fachpersonal.
Das hat dadurch auch seine Vorteile um bei Problemen die im Zusammenhang mit dem Managed Server aufkommen können, immer eine kompetente Ansprechperson aus dem Server IT Abteilungen zur Verfügung steht.
Dies ist umso mehr wichtig, da sehr viele Verkaufsoptionen bei einem Online Shop zum Beispiel keine längere Ausfallzeiten tolerieren und somit Umsatzeisbussen hin nehmen würden. Hier ist also schnelle Hilfe angesagt, die übrigens wenn man sich im vor hinein über den Managed Server Hoster informiert hat meistens unter Serviceleistung Support angezeigt wird. Ohne solcher Sicherheitsgarantien währen diese Managed Server von dem einfachen Anwender ohne jegliche Programmierkenntnisse nicht am laufen zu halten um Hackerversuche Erfolgreich entgegen zu treten.
  • Einsetzbarkeit und Stabilität sind Garanten mit diesem Managed Serversystem.
    Meistens werden solche Server für große Portale, CMS oder Online Shops gebraucht und bieten dazu ein schnelles System um Anfragen und Bearbeitung Hand in Hand übergehen zu lassen. Traffic und Performance so wie ausreichender Speicher und genügend RAM machen diese Managed Server zu kleinen Mutanten ihrer großen Artgenossen in diesem Segment. Teilweise werden aber diese Managed Server die über große Ressourcen verfügen von den Besitzern als Reseller Server eingesetzt um Dienste des Anbieters von seinem Managed Server unter seinem Namen zu verkaufen.
AMAZON ANZEIGE:
Empfehlung zu vielen Fragen und Lösungen.

Copyright@ Bernd Springer 79539 Lörrach Hartmattenstrasse 55
Zuletzt aktualisiert: 15.04.2017

Seite bewerten
Hervorragend
Gut
Durchschnittlich
Schlecht
Schrecklich


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.3.0 ©2002 - 2018 vbdesigns.de