Raubfische und Sportfischer - Forum  
Zurück   Raubfische und Sportfischer - Forum > Leserbriefe

Leserbriefe Hier gehört rein was Ihr zu verschiedenen Themen sagen möchtet.

Ankündigung
Einfach mal reinschauen bei trolla.de . Nicht nur für Angler !

Ihre Werbung auf dieser Seite


Navigation

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 0
Gäste: 23
Gesamt: 23
Team: 0
Team:  
Benutzer:  

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 15.04.2012, 12:20
bernd bernd ist offline
Bernd Springer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Lörrach / Germany
Beiträge: 135
Daumen runter Lachse in der Dreisam


Ich bin doch jedes mal erstaunt, wenn der Einsatz von jungen Lachsen in unseren Gewässern groß in der Tagespresse angekündigt wird.

Über Jahre hinweg wurde alles mögliche getan um genau dies zu verhindern.
Auch jetzt wird wieder über Junglachse die im Elsass aufgezogen wurden berichtet. Hoffen das diese wieder zurück finden in unsere Flüsse reicht nicht aus, wenn auch der gute Wille dahinter steht.

Zuviel wurde in der Vergangenheit getan um genau dies zu verhindern.

Wasserkraftwerke und Stauwehre sind die größten Hindernisse die Lachse wieder zurück an ihren Geburtsort zu bringen, um dort wieder die nächste Generation von Junglachsen heran zu ziehen.
Nur von ermutigenden Erfahrungen zu sprechen reicht nicht aus, das nach über 50 Jahren der erste ausgewachsene Lachs in der Kinzig beobachtet wurde. Ebenso kann nicht über eine super günstige Wassersituation gesprochen werden, um das Überleben der Junglachse zu Garantieren.

Hier müssen sich die Herren schon fragen lassen was das bringen soll wenn die Junglachse sich wohl in Freiburg in der Dreisam fühlen aber kaum jemals zurück finden werden.
Renaturalisierung in kleinen Umfängen kann doch nicht die Lösung sein und dann auch noch als Spitzenergebnis ausgelegt werden, sollten 70 % der Junglachse eine Überlebensrate eventuell erreichen.

Atlantik-Heimkehrer werden inzwischen vereinzelte Lachse genannt die in der Elz und im Leopolskanal gesehen wurden, was ja nur ein Tropfen auf dem heißen Stein sein kann.
Solange das Problem Wasserstand in der Dreisam nicht geändert wird - und dies besteht seit 100 Jahren - solange wird man auch nur von Zufällen sprechen können, wenn mal wieder ein Lachs gesehen wurde. Die Antwort der Politiker in dieser Region an dem Problem zu arbeiten und eine Lösung zu finden ,ist aus meiner Sicht eine Lüge, da wie vorher geschrieben schon seit 100 Jahren keine gefunden wurde.

Es reicht nicht aus einfach mal 1000 Junglachse auszusetzen und dann abwarten was wieder zurück kommt. Übrigens nicht zum ersten mal, sondern schon seit vielen Jahrzehnten wird diese Masche versucht mit einem sehr sehr kleinen Erfolg.

Geändert von bernd (16.07.2020 um 16:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
dreisam, elsass, lachs, lachse

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.3.0 ©2002 - 2020 vbdesigns.de