Raubfische und Sportfischer - Forum  
Zurück   Raubfische und Sportfischer - Forum

Ankündigung
Einfach mal reinschauen bei trolla.de . Nicht nur für Angler !

Wunderkoeder auf Barsche Seite bewerten
Views: 3774 Druckbare Version zeigen Jemanden per E-Mail auf dieses Thema hinweisen RSS Feed anzeigen. Diese Seite als PDF Dokument anzeigen.
Geschrieben: 06.12.2008 um 06:20 von bernd
Mit der Rutenspitze laesst man den Zocker ueber den Grund tanzen .
Zocker bilden in ihrer Eigenschaft einen taumelnden und kranken Fisch vor. Besonders in den Skandinavischen Laendern und ueberall rund um den Planeten wo es im Winter sehr kalt wird und die Gewaesser fuer laengere Zeit zufrieren kann man diese kleinen Allrounder vorfinden. Aber auch in unseren Breitengraden bis hin zum Schluchsee im Schwarzwald ist der Zocker oder Vertikal Kunstköder ein richtig guter Barschkiller.


  • Hat man erst vom Boot aus den richtigen Platz gefunden, kann wenn sich darunter eine Horde Barsch steht Schlag auf Schlag gehen. Besonders im Fruehjahr wenn die erste Fischbrut die Gewaesser durchziehen ist der Zocker unschlagbar. Hier muss vom Boot aus gefischt werden aber es gibt auch fuer die welche an das Festland gebunden sind Alternativen.
  • Angler mit einer Teleskop Spinnrutesollten einen Laufschwimmer aufziehen der die Angelschnur und den daran befindlichen Zocker auf die richtige Tiefe bringt. Einmal ausgeworfen heißt es nun immer wieder 2 oder drei Kurbeiumdrehungen an seiner Angelrolle zu machen um den Zocker tanzen zu lassen. Gesehen habe ich diese Montage am Schluchsee im Schwarzwald im Fruehjahr durch eine Holländischen Kurgast. Dieser erzaehlte mir das auf Grund dessen er kein Boot mehr besitzt und nach seinem letzten gesundheitlichen Problemen, die Ärzte die anstrengende Ruderei verboten haben um ihn vor weiteren Gesundheitlichen Schaden zu bewahren. So kam er auf diese Idee mit dem Laufschwimmer und dem daran befestigten Zocker. Zwischenzeitlich kommt er schon seit vielen Jahren an den Schluchsee und ist der Meinung das die Barsche immer mehr werden obwohl diese von den Ortsansaessigen Angelvereinen nach Nachfrage nicht eingesetzt werden.
    Daraus kann man schließen, dass die Barschpopulationen in hervorragendem Zustand sind und solche Massenfaenge mit einem einfachen Zocker zulassen.

  • Fangtechniken mit dem Zocker auf Barsche.
    Erst einmal laesst man den Zocker zum Grund absinken. Durch Heben und Senken der Spitze laesst der Angler dann seinen Koeder tanzen. Nach jedem Sprung sollte der Koeder wieder den Grund beruehren. Zocker - Spezialisten holen ihren Koeder nicht senkrecht, sondern schraeg nach oben hoch und lassen ihn dann wieder kraftlos taumeln.
  • Dieser aufregende Tanz ueber den Gewaessergrund übt eine Reizwirkung auf Barsche aus, sie kommen von allen Seiten und verfolgen den Koeder manchmal bis an die Oberflaeche. Der Biss erfolgt beim Anheben des Koeders vom Grund, aber auch beim Taumeln. Er macht sich unverkennbar durch einen mehr oder weniger starken Ruck in der Rute bemerkbar. Da Barsche ein weiches Maul haben und der Zockerdrilling klein ist, soll man den Fisch nicht so forsch hochkurbeln und ihn oben ruhig mit dem Kescher aufnehmen.

Besonders im Winter und vom Boot aus ist dieser kleine Wunderkoeder sehr faengig auf Barsche.



Copyright@ Bernd Springer 79539 Lörrach Hartmattenstraße 55
Tel: 07621-44833
Zuletzt aktualisiert: 13.06.2020

Seite bewerten
Hervorragend
Gut
Durchschnittlich
Schlecht
Schrecklich


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.3.0 ©2002 - 2020 vbdesigns.de